"Chaussee 36" - Lassen Sie sich verzaubern, ein ganz besonderes Haus!

Objektart

Gastgewerbe


Details

Ort
Berlin
PLZ
10115
Objektnummer
A2674
Baujahr
1886
Nebenkosten
332,75 EUR
verfügbar ab
kurzfristig möglich

Flächen

Gesamtfläche
121,00 m²

Austattung

Gäste WC
Nein
Gartennutzung
Nein
Garage
Ja

Objektbeschreibung

Das Gebäude Chausseestraße 36 ist ein sehr Besonderes. Auf den ersten Blick ein unsanierter Altbau, der jedoch auf den zweiten Blick mit wunderschönen inneren Werten trumpft. Beim näheren Hinschauen verbindet das Haus die Spuren der Vergangenheit perfekt mit einer modernen und eindrucksvollen Innenausstattung. Hier finden Kunst, Kultur und Kreativität ihren Platz! Der straßenbegleitende Altbau ist geschichtsträchtig. Das ehemalige preußische Offiziers-haus ist 1886 in der damaligen Oranienburger Vorstadt entstanden. Mit eindrucksvollen Elementen aus der Gründerzeit ist das Haus vollständig und mit Liebe zum Detail restauriert. Eindrucksvoll auch das originale Mauerstück an der Fassade. Attraktive Dachgeschossneubauten mit Aufdachterrassen ergänzen heute den Altbau. Die Etagen sind bequem mit dem neu eingebauten Aufzug erreichbar. Im hinteren Grundstücksteil ist 2020 ein 2-geschossiger Galerie-Neubau entstanden. Der Innenhof wurde schon mehrfach für Veranstaltungen und Events genutzt. Das Gebäude ist direkt an die Garage des Nachbarhauses angeschlossen.

Ausstattung

Die Fläche im alten Offiziershaus ist direkt von der Straße und vom eindrucksvollen Treppenhaus zugänglich. Die alten Wand- und Deckenmalereien im Aufgang wurden freigelegt. Die Fläche mit einer Raumhöhe von circa 4,20 m vereint den Charme der Gründerzeit mit einer zeitgemäßen und modernen Ausstattung. Der Kontrast zwischen Alt und Neu macht den besonderen Reiz der Fläche aus. wesentliche Ausstattungsdetails: - Raumhöhen von circa 4,20 m - Stuckdecken - Holzboden - Damen- und Herren WCs - Kücheneinrichtung optional, Abluft möglich - straßenseitig Holzdoppelkastenfenster und hofseitig Holzfenster - Lager-/ Abstellraum

Lage

Die Chausseestraße ist spannend, ungewöhnlich und voller Bezüge zu verschiedenen Vergangenheiten. Sie war eine der ersten asphaltierten Straßen in Preußen. Mit dem Mauerbau 1961 wurde sie geteilt - eine Hälfte gehörte zu Ost-, die andere Hälfte zu West-Berlin. Noch lange nach dem Mauerfall führte die Chausseestraße ein Schattendasein. In den letzten Jahren hat sie sich eindrucksvoll gewandelt. Der Neubau des BND-Gebäudes, aber auch zahlreiche Cafés, Restaurants, Hotels und Läden prägen die Straße heute, ebenso viele neue Wohnhäuser. Als nördliche Verlängerung der Friedrichstraße verbindet die Chausseestraße unterschiedliche Kieze. Mit dem U-Bahnhof Schwarzkopffstraße (U6) und der TRAM ist sie perfekt an den ÖPNV angeschlossen. Der Hauptbahnhof ist zu Fuß erreichbar.

Sonstiges

Eine BESICHTIGUNG vereinbaren wir gern individuell mit Ihnen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf zur Abstimmung eines Termins. Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot anhand der uns zur Verfügung gestellten Daten und Unterlagen erstellt wurde. Trotz aller Sorgfalt können wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben keine Gewähr übernehmen. Im Übrigen verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Irrtum und zwischenzeitliche Vermietung bleiben vorbehalten.

Energieausweis

  • Heizung
    Zentral
  • Ausweisart
    Nicht notwendig
  • Baujahr
    1886
  • Ansprechpartner

    Herr
    Oliver, Korn
    Tel.: +49 30 28 44 96 40

    Weitere Objektbilder

    Ihre Anfrage